Rettungshundesport

Neben dem IPO Sport (Fährte, Unterordnung, Schutzdienst) sind wir auch im Rettungshundesport aktiv. Hierbei geht es nicht um die Einsatzfähigkeit von Hund und Mensch, sondern um die sportlichen Aspekte, wie u.a. Präzision, Geschwindigkeit, Arbeitsfreude des Hundes und eine harmonische Teamleistung.

Schon seit 1998 bietet der Verein für Deutsche Schäferhunde diese Sportart  an. In unserer Ortsgruppe haben wir 2015 damit angefangen. Dabei trainieren wir nach der IRO (Internationale Rettungshundeorganisation) Prüfungsordnung http://www.iro-dogs.org.

 

Der Rettungshundesport teilt sich in mehrere Bereiche auf:

Gehorsam (Unterodnung)

Gerätetraining (Leiter, Tunnel, Sprunghürden etc.) und das eigentliche 

Suchen im Wald, auf Trümmern oder als Fährtenarbeit. 

 

Auf unserem Hundeplatz profitieren wir durch die Erfahrung von einigen unserer Mitglieder, die selbst Diensthundeführer bei der Polizei, THW oder Bundespolizei sind bzw. waren.