Die Ausdauerprüfung, was ist das ?

 

Allgemeines (Auszüge aus der Prüfungsordnung)


Zweck
Die Ausdauerprüfung soll den Beweis dafür liefern, dass der Hund imstande ist, eine körperliche Anstrengung bestimmten Grades zu leisten, ohne danach erhebliche Ermüdungserscheinungen zu zeigen. 
Zulassung

Das Mindestzulassungsalter beträgt 14 Monate, das Höchstzulassungsalter 7 Jahre.  

Die Hunde müssen voll gesund sein, ebenfalls gut durchtrainiert. 

Bewertung
Punkte und Wertnoten werden nicht vergeben, sondern nur "Bestanden" oder "Nicht bestanden". Bei "Bestanden" wird das Kennzeichen "AD" zuerkannt.

Durchführung der Ausdauerprüfung
Zurücklegung einer Streckenlänge von 5 km (kleine Hunde), 10 km (mittlere Hunde) und 20 km (grosse Hunde) in einem Tempo von 10 - 15 km/h (bis 35 cm Widerrist) für die kleinen und mittleren Hunde bis zu einer Widerrist von 50 cm und 12 -15 km/h für alle grösseren Hunde mit vorgegebenen Pausen.

zurück